Auslandschweizerstatistik

Das Bundesamt für Statistik hat 2018 die Produktion der bis anhin vom EDA erstellten Auslandschweizerstatistik übernommen. Diese Daten sind auf der Webseite des BFS verfügbar und können dank einer interaktiven Tabelle einfach und individuell abgefragt werden.

Einige Zahlen

Rund 11% der Schweizer Bevölkerung wohnt im Ausland. Von diesen Ende 2020 insgesamt gezählten 776 300 Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern leben über 63% in Europa.

Zunahme der älteren Bevölkerung

Ende 2020 waren 21,1% der Auslandschweizer/innen minderjährig, d.h. unter 18 Jahre alt (163 800 Personen). Rund 440 000 Personen waren 18 bis 64 Jahre alt (56,7%) und 172 500 Personen 65 Jahre oder älter (22,2%). Insgesamt wurden 662 Hundertjährige und Ältere gezählt, was einer Quote von 9 von 10 000 im Ausland wohnhaften Schweizerinnen und Schweizern entspricht. In der Schweiz liegt die Quote lediglich bei 2 von 10 000 Personen.

Frankreich als Spitzenreiter

Innerhalb Europas lebt die grösste Auslandschweizergruppe in Frankreich, gefolgt von Deutschland und Italien.

Mehrheitlich Frauen

2020 wurden weltweit mehr Auslandschweizerinnen als Auslandschweizer gezählt (54% gegenüber 46%). Dies trifft ebenfalls auf die Kontinente Europa, Amerika, Afrika und Ozeanien zu (mit Frauenanteilen von 52% in Afrika bis 56% in Europa). Demgegenüber wurden in Asien mehr Männer (55%) registriert.

Weitere Informationen, Graphiken und die interaktive Tabelle finden Sie auf folgender Seite des BFS:

Auslandschweizer/innen (Bundesamt für Statistik)

Archiv