Schweizerische Botschaft in Bolivien

Schweizerische Botschaft in Bolivien
Schweizerische Botschaft in Bolivien © EDA

Die Botschaft als offizielle Vertretung der Schweiz deckt mit ihren Aktivitäten alle Themenbereiche der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Regierungen ab. Sie vertritt die Schweizer Interessen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Finanzen, Rechtsordnung, Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Aufgaben der Botschaft

Dienstleistungen der Botschaft

Die Botschaft ist weiterhin operationell, die Kommunikation erfolgt jedoch per E-Mail lapaz@eda.admin.ch  oder telefonisch unter +591 2 275 10 01.

Zurzeit ist der Schalter für das Publikum geschlossen (Bedienung nur mit Terminvereinbarung).

 

  • Schengen Visa

Am 23. Juni 2021 hat der Bundesrat entschieden, die Einreisebeschränkungen für nachweislich geimpfte Personen aus Drittstaaten aufzuheben.

Für geimpfte Drittstaatsangehörige werden ab dem 26. Juni 2021 die normalen Einreisebestimmungen wieder eingeführt. Vollständig geimpfte bolivianische Staatsbürger können daher erneut ein Schengen-Visum beantragen. Das Abkommen zwischen den schweizerischen und spanischen Behörden über die Vertretung bei der Erteilung von Schengen-Visa für die Schweiz für bolivianische Staatsangehörige wurde bis auf weiteres sistiert. Alle Anträge auf Schengen-Visa für die Schweiz müssen persönlich beim Regionalen Konsularzentrum der Anden in Lima - Peru eingereicht werden (lima@eda.admin.ch).

Für nicht geimpfte und nicht freizügigkeitsberechtigte Ausländerinnen und Ausländer, die aus Risikostaaten oder -regionen einreisen und keiner Ausnahmekategorie der Covid-19-Verordnung 3 angehören, bestehen weiterhin Einreisebeschränkungen.

Um zu prüfen, welche Einreisebeschränkungen auf Sie persönlich zutreffen, konsultieren Sie bitte die Website Travelcheck. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website des Staatssekretariats für Migration (SEM).

Falls die Fingerabdrücke des Antragstellers noch nicht registriert sind oder es sich um seinen ersten Visumantrag handelt, muss er die Unterlagen persönlich in der Schweizer Botschaft in Lima vorlegen. Wenn die Fingerabdrücke des Antragstellers im System registriert und validiert sind, kann er die Unterlagen bei einer der schweizerischen Vertretungen in Bolivien abgeben, damit sie nach der Überprüfung nach Lima geschickt werden. In beiden Fällen müssen die Unterlagen zuvor zur Überprüfung an lima@eda.admin.ch geschickt werden.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie bestehen für die Einreise in die Schweiz besondere Bestimmungen. Bitte beachten Sie die Informationen des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

Sofern Sie alle erwähnten Informationen gelesen haben und trotzdem noch Fragen haben, können Sie sich gerne mit einem E-Mail an uns wenden.

 

  • Lebensbescheinigungen: 

Die Schweizerische Ausgleichskasse in Genf (SAK/CSC/CSC)  akzeptiert vorläufig - aufgrund der aktuellen Situation, und wegen der Verzögerungen im Postverkehr sowie den Schwierigkeiten bei der Kontaktaufnahme mit den zuständigen Behörden - die Lebensbescheinigungen per E-Mail an folgende Adresse: sedmaster@zas.admin.ch. Diese können von den Versicherten durch ihre Unterschrift bestätigt werden (ohne offiziellen Stempel).

Willkommen

Ein Gruss des Botschafters, der Botschafterin

Projekte

Projekte der Schweiz, abrufbar nach Datum oder Thema

Offene Stellen

Lokale Stellenausschreibung und Zulassungsbedingungen für Praktika

Detaillierte Informationen finden Sie auf der spanischen Seite.