News

News sortieren nach
Zeitraum wählen

Alle (76)

Objekt 1 – 12 von 76

SwissInTouch, die Schweiz in der Tasche

24.11.2022 — Artikel EDA
Das weltweite Vertretungsnetz erbringt eine breite Palette von Dienstleistungen für die rund 780’000 Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer und bietet ihnen Beratung und Unterstützung. Die Helpline EDA ist das ganze Jahr rund um die Uhr erreichbar. Ab heute gibt es eine neue App, die die Verbindungen zur Auslandschweizergemeinschaft weiter stärkt: Mit SwissInTouch bleibt die Schweiz in greifbarer Nähe.


Bundespräsident Ignazio Cassis am Sechsertreffen der deutschsprachigen Staatsoberhäupter im Fürstentum Liechtenstein

13.09.2022 — Medienmitteilung EDA
Auf Einladung von Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein fand vom 12. bis 13. September das jährliche Sechsertreffen der deutschsprachigen Staatsoberhäupter in Vaduz statt. Im Zentrum der Gespräche standen innen- und aussenpolitische Aktualitäten, insbesondere der Krieg in der Ukraine. Als thematischer Schwerpunkt des Treffens wurde zudem die Philanthropie und ihr Nutzen für das Gemeinwesen besprochen.




"Pop-up House of Switzerland" So Schweiz in Stuttgart bis Ende Oktober 2021

19.08.2021 — Lokale News Germany

Das «Pop-up House of Switzerland» feiert Premiere! Zum ersten Mal überhaupt öffnet es in Stuttgart seine Tore. Inspiriert vom beliebten Konzept der Pop-up-Stores bringt es ein grosses Stück Schweiz mitten in die Stadt und lädt während vier Monaten zu persönlichen Begegnungen mit der Schweiz ein. Kommen Sie vorbei und erleben Sie die kreative und innovative Schweiz hautnah!

 






Das Institutionelle Abkommen Schweiz-EU wird nicht abgeschlossen

26.05.2021 — Medienmitteilung EDA
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 26. Mai das Resultat der Verhandlungen über das Institutionelle Abkommen (InstA) einer Gesamtevaluation unterzogen. Dabei ist er zum Schluss gekommen, dass zwischen der Schweiz und der EU in zentralen Bereichen dieses Abkommens weiterhin substantielle Differenzen bestehen. Die Bedingungen für einen Abschluss sind für ihn deshalb nicht gegeben. Er hat entschieden, das InstA nicht zu unterzeichnen und diesen Entscheid der EU heute mitgeteilt. Die Verhandlungen über den Entwurf des InstA sind somit beendet. Der Bundesrat sieht es aber im gemeinsamen Interesse der Schweiz und der EU, die bewährte bilaterale Zusammenarbeit zu sichern und die bestehenden Abkommen konsequent weiterzuführen. Deshalb will er mit der EU einen politischen Dialog über die weitere Zusammenarbeit aufnehmen. Gleichzeitig hat er das EJPD beauftragt zu prüfen, wie das bilaterale Verhältnis mit möglichen, autonomen Anpassungen im nationalen Recht stabilisiert werden könnte.


Anstossen auf die Gleichberechtigung!

19.05.2021 — Lokale News Germany
Am 19. Mai starten wir eine digitale Apéro-Reihe zu "50 Jahre Frauenstimmrecht "– das bedeutet 50 Jahre Demokratie! Das ist ein Grund zum Feiern und Diskutieren!


Objekt 1 – 12 von 76

Medienmitteilungen (39)

Meldungen (37)